Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus pectineus

Synonym: Kammmuskel
Englisch: pectineus muscle

1 Definition

Der Musculus pectineus gehört zur Muskelgruppe der Oberschenkeladduktoren und liegt auf der Medialseite des Oberschenkels.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Muskel entspringt von der Eminentia iliopubica entlang des Pecten ossis pubis des Schambeins bis zum Tuberculum pubicum.

2.2 Ansatz

Der Musculus pectineus inseriert an der Linea pectinea und an der Linea aspera des Oberschenkelknochens (Femur).

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Der Musculus pectineus erhält eine Doppelinnervation: Er wird - wie alle Oberschenkeladduktoren - durch den Nervus obturatorius innerviert und zusätzlich durch den Nervus femoralis (Segmente L2-L4).

4 Funktion

Im Hüftgelenk bewirkt der Musculus pectineus eine Adduktion, eine Außenrotation und ebenfalls eine leichte Flexion. Zudem kann er das Becken in der Frontalebene und der Sagittalebene stabilisieren.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

36 Wertungen (4.11 ø)

82.997 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: