Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus adductor longus

1 Definition

Der Musculus adductor longus ist ein zu den Oberschenkeladduktoren gehörender Skelettmuskel an der Innenseite des Oberschenkels.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Musculus adductor longus entspringt am Os pubis zwischen Crista pubica und Symphysis pubica.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

2.2 Ansatz

Er setzt nach schrägem Verlauf am mittleren Drittel des Femur, an der Linea aspera an. Einige Faserbündel des Muskels strahlen in die Membrana vastoadductoria ein, welche die Adduktoren von der Extensorengruppe trennt.

3 Innervation

Die Innervation des Musculus adductor longus erfolgt durch den vorderen Ast des Nervus obturatorius.

4 Funktion

Die Hauptfunktion der Musculus adductor longus ist die Adduktion des Oberschenkels. Unterstützend wirkt er zudem bei der Außenrotation und Flexion des Oberschenkels mit. Die zur Membrana vastoadductoria tretenden Fasern unterstützen die Innenrotation des Oberschenkels.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (4.52 ø)

63.741 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: