Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carboplatin

Handelsnamen: Axicarb® u.a.
Synonym: Carboplatinum
Englisch: Carboplatin

1 Definition

Carboplatin stellt einen Wirkstoff aus der Gruppe der Zytostatika dar, der im Rahmen der Therapie von Krebserkrankungen verabreicht wird.

2 Indikationen

Das Arzneimittel ist in der Behandlung von folgenden Karzinomen indiziert:

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird als Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung bzw. Injektionslösung angewendet. Carboplatin wird intravenös verabreicht und kommt hierbei entweder alleine, meist jedoch in Kombination mit anderen Chemotherapeutika zum Einsatz. Der Wirkstoff weist eine Bioverfügbarkeit von fast 100% auf. Im Blut liegt Carboplatin nur zu einem sehr geringen Anteil an Plasmaproteinen gebunden vor. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich 90 Minuten. Anschließend wird der Arzneistoff renal eliminiert.

4 Wirkmechanismus

Die Vernetzung zweier benachbarter Guanin-Basen, die durch Carboplatin hervorgerufen wird, führt zu einem Replikationsstopp der DNA. Hieraus resultiert eine Störung des Zellstoffwechsels und ein damit einhergehender Untergang der Tumorzellen.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

25.137 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: