Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Mineralstoff

1 Definition

Unter Mineralstoffen versteht man anorganische Nährstoffe, die mit der täglichen Nahrung aufgenommen werden sollten.

2 Einteilung

2.1 Natrium

Der Körper benötigt Natrium vor allem als Cotransporter beim Ionentransport durch die Zellmembran sowie für den Säure-Basen-Haushalt. Es wird eine tägliche Zufuhr von 1,5 g Kochsalz empfohlen. Natrium ist vor allem in Frischkäse und Kochschinken zu finden. Ein Natriummangel verursacht eine Hypoosmolarität des Blutplasmas, die zu Kopfschmerzen und Erbrechen führen kann. Aus einer erhöhten Natriumkonzentration kann eine Hypertonie resultieren.

2.2 Magnesium

Magnesium wirkt vor allem als Cofaktor für zahlreiche Enzyme. Von der DGE wird eine tägliche Zufuhr von etwa 300 mg empfohlen. Magnesium findet sich vor allem in Nüssen und Weizenkleie.

2.3 Kalium

Kalium kann den Elektrolythaushalt regulieren und spielt vor allem bei der Tätigkeit des Herzens eine Rolle. Um den Tagesbedarf abzudecken, sollten 2 g täglich aufgenommen werden. Kalium findet sich vor allem in Gemüse.

2.4 Calcium

Calcium wird u.a. bei der Mineralisierung von Knochen und Zähnen benötigt und wirkt ebenfalls als Second Messenger. Die empfohlene Calciumzufuhr ist altersabhängig und varriiert von etwa 200-300 mg in den ersten Lebensmonaten bis zu mehr als 1.000 mg zu Beginn der Pubertät und ab dem 16. Lebensjahr etwa 1.000mg.

2.5 Phosphor

Der Körper benötigt Phosphor vor allem für den Knochenaufbau und als Energiespeicher. Die empfohlene Zufuhr ist altersabhängig und liegt bei etwa 200 mg in den ersten Lebensmonaten und sollte ab dem 20. Lebensjahr etwa 700 mg betragen. Phophor findet man vor allem in Härtkäse und Linsen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.1 ø)
Teilen

20.989 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: