Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wood-Lampe

nach dem amerikanischen Physiker Robert Williams Wood (1868–1955)
Synonyme: Wood-Licht, Schwarzlichtlampe
Englisch: wood lamp, wood light

1 Definition

Die Wood-Lampe ist ein Hilfsmittel, das vor allem in der dermatologischen Diagnostik eingesetzt wird. Mit ihr lassen sich fluoreszierende Krankheitsherde und Pigmentveränderungen der Haut begutachten.

2 Hintergrund

Eine Wood-Lampe erzeugt ein Lichtspektrum im Bereich von langwelligem UV-A-Licht (340 bis 365 nm) mit einem geringen Anteil an sichtbarem Licht im blauvioletten Bereich des Farbspektrums.

3 Anwendung

3.1 Dermatologie

Die Wood-Lampe wird im abgedunkelten Untersuchungszimmer eingesetzt. Sie hat ihren Platz vor allem in der Diagnostik von infektiösen Dermatosen, deren Erreger fluoreszierende Metabolite produzieren, z.B. bei

Ferner setzt man die die Wood-Lampe im Rahmen der Früherkennung von verschiedenen Hautkrebsarten sowie zur der Erkennung bzw. Differentialdiagnose vieler anderer Hauterkrankungen ein, u.a. bei:

3.2 Darstellungen

Einige Hauterkrankungen und Pigmentveränderungen erscheinen bei Beleuchtung mit der Wood-Lampe in einer charakteristischen Farbe:

3.3 Rechtsmedizin

In der forensischen Medizin wird die Wood-Lampe eingesetzt, um Spuren von Körperflüssigkeiten wie Blut und Sperma sichtbar zu machen.

4 Vorteile

  • breites Spektrum an identifizierbaren Hauterkrankungen
  • leichtes und kompaktes Gerät
  • robust
  • geringer Energieverbrauch
  • keine zusätzliche externe Lichtquelle notwendig

Diese Seite wurde zuletzt am 23. August 2021 um 13:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

898 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: