Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tenoxicam

Handelsnamen: Mobiflex®, Tilcotil®
Synonym: Tenoxicamum
Englisch: tenoxicame

1 Definition

Tenoxicam ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der NSAID mit analgetischer Wirkung. Es handelt sich um einen Vertreter der Oxicame, der vorwiegend bei schmerzhaften, entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt wird.

2 Chemie

Tenoxicam ist ein Thienothiazin-Derivat mit der Summenformel C13H11N3O4S2, das in Wasser praktisch vollständig unlöslich ist. Bei Zimmertemperatur liegt der Wirkstoff in Form eines gelblichen, kristallinen Pulvers vor. Die molare Masse beträgt 337,4 g/mol.

3 Wirkungsmechanismus

Tenoxicam hemmt das für die Prostaglandinsynthese essentielle Enzym Cyclooxygenase. Es besitzt keine Selektivität für die Cyclooxygenase 2. Prostaglandine fungieren als Entzündungsmediatoren, folglich führt ein Absinken dieser Gewebshormone zur Abschwächung von Entzündungsreaktionen.

4 Pharmakologie

Tenoxicam besitzt eine mit 72 Stunden sehr lange Halbwertszeit.

5 Indikationen

Tenoxicam dient der symptomatischen Therapie entzündlicher Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie z.B.

6 Darreichungsform

Die Applikation erfolgt oral in Form von Tabletten. Soweit nicht anders verordnet, wird Tenoxicam einmal täglich zur selben Zeit oder nach einer Mahlzeit eingenommen.

7 Nebenwirkungen

Tags: , , ,

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

676 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: