Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Steppenraute

Synonyme: Peganum harmala, Syrische Steppenraute, Wilde Steppenraute, Harmalkraut, Harmelraute

1 Definition

Die Steppenraute ist eine in Halbwüsten und Wüsten vorkommende Pflanze, aus denen der Mensch bereits seit Jahrtausenden Naturheilmittel und Halluzinogene herstellt. Sie enthält eine Reihe von psychoaktiven Alkaloiden.

2 Beschreibung

Die weiß blühende Pflanze wächst in Form eines Busches und wird bis zu 1 Meter hoch. Sie besitzt sehr unregelmäßige Blätter und blüht in der Zeit von Anfang April bis Ende Mai bzw. Anfang Juni. In einigen Fällen weisen die Blüten auch eine eher grünliche Färbung auf. Aus allen Blüten werden kegelförmige Früchte, in denen sich sehr viele braune, eckige Samen befinden. Diese zeichnen sich durch einen stark bitteren Geschmack und stechenden Geruch aus.

3 Verbreitung

Die Steppenraute bevölkert die Wüsten und Halbwüsten des Vorderen Orients und des übrigen Westasiens bis ins nördliche Indien. Vereinzelt findet sich die Pflanze auch im Mittelmeerraum.

4 Enthaltene Substanzen

Der höchste Anteil an Alkaloiden befindet sich in den Wurzeln.

5 Anwendungsgebiete

  • Verräucherung im Rahmen religiöser oder heidnischer Rituale
  • Zusatz zu Duftstoffen
  • Färbemittel (v. a. in der Teppichherstellung)
  • MAO-Hemmung

6 Wirkungen der Alkaloide

7 Gefahren

Durch die stark hemmende Wirkung auf die (am Abbau von sämtlichen Arzneimitteln und Drogen beteiligte) Monoaminooxidase besteht bei gleichzeitigem Konsum bestimmter Medikamente und Rauschmittel die Gefahr eines Serotoninsyndroms.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.158 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: