Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spinales epidurales Hämatom

1 Definition

Das spinale epidurale Hämatom ist eine seltene Erkrankung, bei der sich Blut zwischen der Dura und den Knochenwänden des Spinalkanals ansammelt.

2 Ätiologie

Ein spinales epidurales Hämatom kann infolge einer Wirbelsäulenoperation oder durch ein Trauma, z.B. nach einer Lumbalpunktion oder einer Periduralanästhesie, entstehen. Ein spontaner Auftritt ist ebenfalls möglich.

3 Epidemiologie

Das spinale epidurale Hämatom ist eine seltene Erkrankung und macht weniger als 1% der spinalen Raumforderungen aus. Die Inzidenz beträgt etwa 0,1 Fälle/100.000 pro Jahr.

4 Differentialdiagnosen

Wichtige Differentialdiagnosen sind u.a.:

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

3.962 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: