Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Peficitinib

Synonyme: ASP-015K
Englisch: peficitinib

1 Definition

Peficitinib ist ein experimenteller Arzneistoff aus der Gruppe der JAK-Inhibitoren, der im Rahmen seiner klinischen Prüfung zur Therapie der rheumatoiden Arthritis eingesetzt wird.

2 Chemie

Die Summenformel von Peficitinib ist C18H22N4O2. Das Molekulargewicht beträgt 326,4 g/mol.

3 Wirkmechanismus

Januskinasen (JAKs) sind zytoplasmatische Tyrosinkinasen, die von Zytokinen vermittelte Entzündungssignale über den JAK-STAT-Signalweg weiterleiten. Es gibt vier JAK-Subtypen, deren Funktionen sich überschneiden. Die Hemmung der JAKs ist ein Therapieansatz bei der Behandlung von chronisch-entzündlichen Erkrankungen bzw. Autoimmunerkrankungen.

Peficitinib hemmt bevorzugt JAK3, in geringerem Umfang auch JAK1, JAK2 und TYK2. Dadurch dämpft es die Signalübertragung verschiedener Interleukine sowie von Typ-I- und Typ-II-Interferonen, was eine Dämpfung der Entzündungsreaktion zur Folge hat.

4 Indikation

Die Wirkung von Peficitinib wird in klinischen Studien bei rheumatoider Arthritis (RA) überprüft. Klinische Studien in anderen Indikationen (z.B. Plaque-Psoriasis, Abstoßungsreaktionen, Colitis ulcerosa) wurden eingestellt.

5 Zulassung

Der Wirkstoff ist zur Zeit (2019) weder in den USA noch in Europa zugelassen. Er wird von Astellas entwickelt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: