Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lytischer Cocktail

Synonym: cocktail lytique
Englisch: lytic cocktail

1 Definition

Ein lytischer Cocktail ist eine Kombination aus einem Opioid, einem Neuroleptikum und einem Antihistaminikum. Er hat sedative und analgetische Wirkungen und wurde unter anderem zur Analgosedierung eingesetzt.

2 Historisches

Der ursprüngliche Cocktail lytique enthielt Pethidin als Opioid, Chlorpromazin als Neuroleptikum und Promethazin als Antihistaminikum. Die wichtigsten Indikationen waren die Prämedikation vor chirurgischen Eingriffen und die Analgosedierung bei diagnostischen Untersuchungen.

Mit der Weiterentwicklung des lytischen Cocktails entstand die Neuroleptanalgesie. Hierbei wurde Pethidin durch das hochpotente Fentanyl ersetzt und Chlorpromazin und Promethazin wurden gegen Droperidol ausgetauscht.

3 Wirkung

Mit dem lytischen Cocktail wollte man folgende Effekte erzielen:

4 Anwendungsgebiete

5 Bewertung

Die moderne Medizin bietet mittlerweile bessere Alternativen zum lytischen Cocktail, sowohl im Bereich der Prämedikation, als auch bei der Analgosedierung. Auch die Eklampsie lässt sich mit Magnesiumsulfat effektiver und sicherer behandeln, als mit dem lösenden Cocktail.

6 Literatur

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

8.523 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: