Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Frailty

(Weitergeleitet von Gebrechlichkeit)

Synonym: Frailty-Syndrom
Englisch: Frailty

1 Definition

Der Begriff Frailty oder Gebrechlichkeit beschreibt ein geriatrisches Syndrom, das durch eine allgemein erhöhte Anfälligkeit älterer Menschen gegenüber exogenen Stressfaktoren (Überlastung, Unruhe, Erkrankungen, etc.) gekennzeichnet ist. Im Umkehrschluss kann von einer verminderten Resistenz gegen Stressoren gesprochen werden. Frailty entsteht durch ein Zusammenspiel von physiologischen Alterungsprozessen und ihren pathologischen Folgen.

2 Frailty-Kriterien nach Fried

Nach Fried kann von einer Frailty ausgegangen werden, wenn mindestens drei der fünf nachfolgenden Leitsymptome vorhanden sind:

  • Unbeabsichtigte Gewichtsreduktion von > 5 kg/Jahr, bzw. nach der Deutschen Gesellschaft für Ernährung definiert als Gewichtsverlust um > 5% in 3 Monaten oder > 10% in 6 Monaten.[1]
  • Abnahme der groben Körperkraft (Handkraftmessung 20% gegenüber der Vergleichspopulation)
  • Subjektiv empfundene Erschöpfung
  • reduzierte Ganggeschwindigkeit (5 m Gehstrecke mit 20% der Geschwindigkeit gegenüber der Vergleichspopulation), im Sinne einer reduzierten Mobilität
  • Reduzierte allgemeine Aktivität

Liegen nur 1 oder 2 Kriterien vor, spricht man von sogenannter Prefrailty.

3 Häufigkeit

Genaue epidemiologische Zahlen sind nicht bekannt.

4 Typische Krankheiten

Insbesondere bei folgende Erkrankungen kann von einer Frailty ausgegangen werden:

5 Pathophysiologie

Häufige labordiagnostische Befunde bei Frailty-Patienten sind:

6 Therapie

Im Mittelpunkt steht die Reduktion entsprechender Risikofaktoren. Eine Kombination aus Krafttraining und Koordinationsübungen hat sich bewährt. Auch Ausdauersport und eine gesunde Ernährung reduzieren das Risiko. Bereits bestehende Erkrankungen sollten therapeutisch optimal eingestellt werden.

7 Quellen

  1. [1] DGEM-Leitlinie Klinische Ernährung: Klinische Ernährung in der Geriatrie, 2013

Fachgebiete: Gerontologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (5 ø)

48.481 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: