Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Intrauteriner Fruchttod

(Weitergeleitet von Fruchttod)

Synonyme: Fruchttod, Infans mortuus

1 Definition

Von einem intrauterinen Fruchttod, kurz IUFT, spricht man, wenn das heranreifende Kind (Fetus) während der zweiten Schwangerschaftshälfte im Mutterleib stirbt.

  • ICD10-Code: P95 - Fetaltod nicht näher bezeichneter Ursache

2 Hintergrund

Ein intrauteriner Fruchttod kann 2 verschiedene Verläufe nehmen:

  • Wird der Fetus spontan ausgestoßen, mündet der IUFT in eine so genannte Totgeburt. Ist das Gewicht des Fetus dabei kleiner als 500 g, spricht man von einer Fehlgeburt (Abort).
  • Kommt es nicht zu Blutungen und zur Wehentätigkeit, sondern verbleibt das tote Kind zunächst in der Gebärmutter, liegt eine "Missed abortion" vor.

3 Ursachen

Die Ursachen für einen intrauterinen Fruchttod lassen sich nicht immer eindeutig feststellen. Mögliche Faktoren sind:

Tags: ,

Fachgebiete: Gynäkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (4 ø)

16.784 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: