Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cyclopentolat

Synonyme: Cyclopentolati hydrochloridum
Handelsnamen: Zyklolat EDO u.a.
Englisch: Cyclopentolate

1 Definition

Cyclopentolat stellt ein Anticholinergikum aus der Gruppe der Mydriatika dar und kommt in der Augenheilkunde zur Akkommodationslähmung und Pupillenerweiterung zum Einsatz.

2 Indikationen

Cyclopentolat ist im Rahmen von diagnostischen Verfahren sowie der Therapie von Augenentzündungen bzw. Augenverletzungen zur Erzeugung von Zykloplegie und Mydriasis am Auge indiziert.

3 Allgemeines

Das Arzneimittel wird in Form von Augentropfen appliziert. Cyclopentolat weist anticholinerge, akkommodationslähmende sowie pupillenerweiternde Eigenschaften auf. Die Wirkungen halten in der Regel bis zu einem Tag, in seltenen Fällen sogar mehrere Tage lang an.

4 Wirkmechanismus

Die Wirkung von Cyclopentolat erklärt sich dadurch, dass der anticholinerge Arzneistoff die Bindung von Acetylcholin an entsprechende Rezeptoren hemmt und auf diese Weise den Akkommodationsmuskel und den Sphinktermuskel der Iris lähmt.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.75 ø)

7.836 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: