Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Clomethiazol

Handelsname: Distraneurin®

1 Definition

Clomethiazol ist ein Sedativum, das im Rahmen des Alkoholentzugs eingesetzt wird. Es kann sowohl oral, als auch intravenös appliziert werden, wobei letzteres nur unter Beatmungsbereitschaft erfolgen sollte.

Cave: Clomethiazol selbst hat ein starkes Abhängigkeitspotential und darf deshalb nur kurzfristig und nur unter kontrollierten stationären Bedingungen verabreicht werden.

2 Pharmakodynamik

Clomethiazol entfaltet eine GABAerge Wirkung und führt auf diese Weise zu einer Hemmung der Entladungsrate von Neuronen.

3 Wirkung

Clomethiazol wirkt stark sedierend, hypnotisch und antikonvulsiv.

4 Nebenwirkungen

Bei oraler Gabe kann es zu Übelkeit, Erbrechen, Niesreiz, allergischen Reaktionen, sowie einem schwachen Blutdruckabfall kommen. Die intravenöse Gabe sollte nur unter intensivmedizinischen Bedingungen erfolgen, da es zu massivem Blutdruckabfall, Atemdepression bis zur Apnoe und starker Speichel- und Bronchialsekretion kommen kann.

5 Indikation

Die Indikation vor den Einsatz von Clomethiazol muss sehr streng gestellt werden und ist lediglich bei Delirium tremens und schweren Erregungszuständen gegeben.

6 Kontraindikationen

Bei bestehender Ateminsuffizienz und obstruktiven Atemwegserkrankungen ist Clomethiazol kontraindiziert. Es darf nicht mit Alkohol kombiniert werden, da dies zum Koma führen kann. Aufgrund der hepatischen Metabolisierung und renalen Ausscheidung stellen schwere Nieren- und Leberschädigungen ebenfalls Kontraindikationen dar.

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

29 Wertungen (3.62 ø)

81.524 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: