Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chalazion

Synonym: Hagelkorn

1 Definition

Ein Chalazion ist eine langsam zunehmende, normalerweise schmerzlose Auftreibung des Lidrandes, die auf dem Boden einer chronischen Entzündung der Meibom- oder Zeis-Drüsen entsteht.

2 Einteilung

  • Tiefes Chalazion: Geht von einer Meibom-Drüse aus.
  • Oberflächliches Chalazion: Geht von einer Zeis-Drüse aus.

3 Pathogenese

Ein Chalazion bildet sich durch Verschluss des Ausführungsgangs einer Meibom- oder Zeis-Drüse - häufig als Folge eines Hordeolums. Infolge des mangelnden Sekretabflusses kommt es zu einer granulomatösen Entzündung mit Infiltration von Fibroblasten, Lymphozyten und Plasmazellen.

4 Klinik

Das Chalazion tritt vornehmlich unten auf. Es imponiert als derbe knotige, kaum gerötete Schwellung, die nicht druckdolent ist. Es kommt zu keinem Visusverlust.

5 Therapie

Ein Chalazion heilt in vielen Fällen spontan ab, weshalb zunächst zugewartet wird. Die konservative Therapie mit Anwendung warmer Kompressen führt in mehr als 50% der Fälle zur Abheilung. Von einigen Autoren wird eine lokale Antibiotikatherapie empfohlen, obwohl es sich nicht um eine bakterielle Infektion handelt.

Ein Chalazion, das sich unter konservativer Behandlung nicht zurückbildet, kann durch lokale Injektion von Glukokortikoiden (z.B. Triamcinolon) behandelt oder kann operativ entfernt werden.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

24 Wertungen (2.96 ø)

57.145 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: