Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zeis-Drüse

nach Eduard Zeis (1807-1868) deutscher Chirurg
Synonym: Glandulae sebaceae

Definition

Als Zeis-Drüsen bezeichnet man die holokrinen Talgdrüsen (Glandulae sebaceae) im oberen Anteil der Lederhaut (Stratum superficialis dermidis) der Augenlider, welche in die Haarbälge der Wimpern münden und Lipide absondern, die als Talg, Hauttalg oder Sebum bezeichnet werden.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

11.570 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: