Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Catechol-O-Methyltransferase

(Weitergeleitet von Catechol-O-methyltransferase)

Synonyme: COMT
Englisch: catechol-O-methyltransferase

1 Definition

Die Catechol-O-Methyltransferase, kurz COMT, ist ein ubiquitär vorkommendes Enzym, das vorwiegend Katecholamine durch O-Methylierung metabolisiert. S-Adenosyl-L-Methionin (SAM) fungiert dabei als Methyl-Donor. Im menschlichen Körper wurden bislang eine membrangebundene und eine freie Form der COMT entdeckt.

2 Substrate

Folgende Stoffe können durch die Catechol-O-Methyltransferase metabolisiert werden:

3 Aufgaben

Hauptfunktion der COMT ist die Deaktivierung endogener und exogener Catechole. Im ersten Trimester einer Schwangerschaft ist COMT außerdem für den Schutz von Plazenta und Embryo vor schädigenden Aryl-Kohlenwasserstoff-Metaboliten verantwortlich. Im ZNS inaktiviert COMT Dopamin und Noradrenalin, peripher steuert es in Nieren und Intestinum den Dopamin-Metabolismus. Im Rahmen des Morbus Parkinson werden deswegen COMT-Inhibitoren (Entacapon, Tolcapon) eingesetzt, um die Bioverfügbarkeit des aktiven L-Dopa ohne zusätzliche L-Dopa-Zufuhr zu erhöhen.

4 Pathologie

Es wird angenommen, dass COMT Gen-Polymorphismen für die Entstehung von psychischen Erkrankungen wie Angststörungen, Schizophrenie, Essstörungen und Übergewicht verantwortlich sein könnten. Weiters gibt es Hinweise auf einen COMT-Mangel bei Präeklampsie.

Diese Seite wurde zuletzt am 23. September 2017 um 23:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

27.022 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: