Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CRAB-Kriterien

Synonym: SLiM-CRAB

1 Definition

Die CRAB-Kriterien werden bei der Diagnostik einer monoklonalen Gammopathie erhoben, um den Schweregrad bzw. das Progressionsrisiko zu definieren und Organschädigungen zu erkennen. Das Akronym CRAB steht für:

Calcium Hyperkalzämie Serumkalzium > 0,25 mmol/l oberhalb des oberen Normwertes oder > 2,75 mmol/l
Renal insufficiency Niereninsuffizienz Kreatinin-Clearance < 40 ml/min oder Serumkreatinin > 2 mg/dl
Anaemia Anämie Hämoglobinkonzentration mehr als 2,0 g/dl unterhalb des unteren Normwertes oder < 10 g/dl
Bone lesions Knochenläsionen eine oder mehr osteolytische Läsionen

2 Erweiterung

Um asymptomatische Patienten mit einem hohen Risiko für eine schnelle Progression der Erkrankung zu identifizieren, wurden die CRAB-Kriterien 2014 durch die International Myeloma Working Group aktualisiert und um Biomarker erweitert. Diese sogenannten SLiM-Kriterien kündigen mit einer Wahrscheinlichkeit zwischen 55% und 94% das Auftreten von Symptomen durch Organschäden innerhalb der folgenden zwei Jahre an. Das Akronym SLiM steht für:

Sixty 60% monoklonale Plasmazellen im Knochenmark
Light chain Ratio der involvierten freien Leichtkette zur nicht involvierten freien Leichtkette ≥ 100, wobei die Konzentration der involvierten freien Leichtkette ≥ 100 mg/l betragen muss
MRI mehr als eine mindestens 5 mm große, fokale Läsion im Ganzkörper-MRT in Abwesenheit einer Osteolyse

Hinweis: die Leichtketten-Ratio ist methodenabhängig, der Grenzwert von 100 gilt nur bei Verwendung eines Assays der Fa. Binding Site. Für andere Reagenzien wurden 2020 abweichende Grenzwerte publiziert.[1]

3 Bewertung

Bei Vorliegen von mindestens 10% klonalen Plasmazellen im Knochenmark oder durch Biopsie nachgewiesenem Knochen- oder extramedullärem Plasmozytom genügt ein CRAB- oder SLiM-Kriterium für die Diagnosestellung eines therapiepflichtigen Multiplen Myeloms.

Bei einer Monoklonalen Gammopathie unklarer Signifikanz (MGUS) und bei einem Smouldering Myelom liegen keine Endorganschäden vor.

siehe auch: Monoklonale Gammopathie renaler Signifikanz

4 Literatur

5 Quellen

  1. Schieferdecker A et al. Comparison of three different serum-free light-chain assays—implications on diagnostic and therapeutic monitoring of multiple myeloma. Blood Cancer Journal 2020; 10: 2. Frei zugänglich, abgerufen am 23.09.2020

Diese Seite wurde zuletzt am 9. September 2021 um 09:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

49.020 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: