Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Atovaquon

Handelsnamen: Malarone®, Wellvone®,Meprone®
Englisch: Atovaquone

1 Definition

Atovaquon ist ein Arzneistoff aus der Klasse der Antiparasitika. Es ist ein Hydroxy-Naphthochinon-Derivat zur Behandlung und Prophylaxe parasitärer Plasmodien-Infestation, bei Pneumocystis-jirovecii-Pneumonie sowie Toxoplasmose.

2 Wirkung

Die Wirkung beruht vermutlich auf der Hemmung des Elektronentransports im Cytochrom-b1-Komplex der Protozoen-Mitochondrien-Membran. Um Rekrudeszenzen bei Monotherapie mit Atovaquon vorzubeugen, wird eine Kombinationstherapie mit Proguanil und Tetrazyklinen angeraten.

3 Pharmakologie

Bei peroraler Gabe potenziert fetthaltige Nahrung die Wirksamkeit. Anteile werden gastrointestinal unvollständig und sehr langsam resorbiert und nahezu vollständig proteingebunden. Das maximale Atovaquon-Level im Plasmaspiegel ist nach ca. 6 Stunden erreicht. Die Ausscheidung erfolgt zu hohem Anteil mit den Faeces. Halbwertzeit liegt bei ca.70 Std.

4 Anwendungsgebiete

Behandlung und Prophylaxe von parasitären Infestationen und Infektionen wie:

5 Kontraindikationen

Eine Risiko-Nutzen-Abwägung bei Säuglingen unter 5 kg sowie während der Stillzeit ist erforderlich. Bei Kombinationsanwendungen mit Metoclopramid, Tetracyclinen, Rifampicin oder Rifabutin kann der Atovaquon-Plasmaspiegel sinken. Bei immunsuprimierten Patienten mit zusätzlicher antiviraler Therapie kann eine toxische epidermale Nekrolyse auftreten.

6 Nebenwirkung

Mögliche Nebenwirkungen sind z.B.:

Es wurden intermittierender Ikterus sowie eine Erhöhung der Leberenzymwerte und des Serumkreatininspiegels beobachtet. Die Nebenwirkungen überdecken oftmals die Symptome bei Malaria.

7 Therapiekontrolle

Während der Therapie mit Atovaquon ist eine Infestationskontrolle durch Nachweis von Plasmodien im dicken Tropfen angezeigt.

8 Handelsformen

Bezug durch Gesundheitsbehörden in endemischen Gebieten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.8 ø)

10.212 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: