Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mandibularbogen

(Weitergeleitet von 1. Kiemenbogen)

Synonym: 1. Kiemenbogen, 1. Schlundbogen
Englisch: mandibular arch

1 Definition

Der Mandibularbogen ist der erste Kiemenbogen in der Embryonalentwicklung, aus welchem sich grosse Anteile der Gesichtsknochen, sowie der Kaumuskulatur entwickeln.

2 Entstehung

Der Mandibularbogen entsteht etwa in der 4. bis 5. Woche der Embryonalentwicklung, im ventrolateralen Kopf-Nackenbereich. So wie alle Kiemenbögen enthält auch er eine Knorpelanlage, eine Muskelanlage, sowie einen begleitenden Kiemenbogennerv und eine Kiemenbogenarterie. Die Knorpelanlage des Mandibularbogens wird auch als Meckel-Knorpel bezeichnet. Sie dient als Schablone für die spätere desmale Ossifikation der Mandibula.

3 Strukturen

Aus den Anlagen des Mandibularbogens entwickeln sich u.a. folgende Strukturen:

Die Kiemenbogenarterie des Mandibularbogens wird komplett zurückgebildet. Teilweise soll sie jedoch zur Bildung der Arteria carotis externa und der Arteria maxillaris beitragen. Aus der angrenzenden 1. Schlundtasche entwickelt sich die schließlich die Paukenhöhle, sowie die Tuba auditiva.

Diese Seite wurde zuletzt am 13. November 2020 um 13:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (5 ø)

17.313 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: