Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Incus

Synonym: Amboss
Englisch: incus, anvil

1 Definition

Der Incus, oder deutsch Amboss, ist ein kleiner Knochen des Mittelohrs, der gelenkig zwischen Malleus (Hammer) und Stapes (Steigbügel) aufgehängt und damit Teil des Schallleitungsapparates ist. Er gehört zu den drei Gehörknöchelchen (Ossicula auditus).

2 Anatomie

Anatomisch besteht der Incus aus einem Corpus und zwei Schenkeln, dem Crus longum beziehungsweise Crus breve. Am langen Schenkel (Crus longum) des Amboss befindet sich ein kleiner Knochenfortsatz, der Processus lenticularis. Er artikuliert mit dem Caput stapedis des Steigbügels und bildet mit ihm die Articulatio incudostapedia (Amboss-Steigbügel-Gelenk).

Mit dem Malleus ist der Incus über die Articulatio incudomallearis verbunden. Über zwei kleine Faserstrukturen ist der Incus an der Wand der Paukenhöhle aufgehängt:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4 ø)

19.890 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: