Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Mittelohr

Synonym: Auris media, Tympanon
Englisch: middle ear

1 Definition

Das paarige Mittelohr ist der luftgefüllte Raum zwischen Trommelfell und Innenohr im Felsenbein. Im Mittelohr findet die Verstärkung und Übertragung des Schalls zur Hörschnecke Cochlea statt. Zum Mittelohr gehören das Trommelfell (Membrana tympani) und die Paukenhöhle (Cavum tympani) mit den darin befindlichen 3 Gehörknöchelchen. Das Mittelohr wird über die Tube (Tuba auditiva, Tuba Eustachii) belüftet.

2 Anatomie

Den größten Teil des Mittelohrs nimmt die Paukenhöhle ein. Sie ist ein pneumatisierter Hohlraum im Bereich der Pars petrosa des Os temporale (Schläfenbein) und steht über die Tuba auditiva mit dem Nasenrachenraum in offener Verbindung. Innerhalb des Mittelohrs befinden sich die drei Knochen ("Gehörknöchelchen") des Schallleitungsapparates:

Sie verbinden das Trommelfell gelenkig mit dem ovalen Fenster (Fenestra ovalis). Über die Tuba auditivia ("Ohrtrompete") ist das Mittelohr mit dem Rachenraum verbunden. Das Mittelohr ist mit Epithel ausgekleidet.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Physiologie

Durch die gelenkig verbundenen Knochen des Mittelohrs können die auf das Trommelfell auftreffenden Schallwellen möglichst verlustfrei in das Cochlearorgan weitergeleitet werden. Damit fungiert das Mittelohr als mechanischer "Impedanzwandler".

4 Klinik

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Mai 2019 um 17:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

19 Wertungen (4.16 ø)

71.220 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: