Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Zahnfehlstellung

1 Definition

Eine Zahnfehlstellung liegt vor, wenn die räumliche Anordnung eines Zahnes im Zahnkranz bzw. Kiefer von der physiologischen Idealposition abweicht. Zahnfehlstellungen können ästhetische und/oder funktionelle Konsequenzen auslösen und sind häufig mit Kieferfehlstellungen kombiniert.

2 Hintergrund

Die Zähne sind zwar über Gomphosen fest im Kiefer verankert, die Zahnwurzel reagiert aber durch knöcherne Umbauvorgänge so dynamisch auf die Umgebungsverhältnisse, das sich die Position eines Zahnes verändern kann. Vor allem die durch die Okklusion und den Kontakt mit den Nachbarzähnen ausgeübten Kräfte sind wichtig, um den Zahn in seiner Position zu fixieren. Aber auch die Weichteile (Lippen, Zunge) beeinflussen die Zahnposition. Fallen diese Kräfte weg, oder weisen in eine falsche Richtung, entwickelt sich nach einiger Zeit eine Fehlstellung.

3 Ursachen

Die Ursachen für Zahnfehlstellungen sind vielfältig:

4 Therapie

Die Therapie von Zahnfehlstellungen ist die Domäne der Kieferorthopädie. Sie erfolgt in Abhängigkeit vom Befund mit funktionskieferorthopädischen Maßnahmen (z.B. Aktivator) oder durch orthodontische Zahnbewegungen mit herausnehmbaren oder festsitzenden Apparaturen (Zahnspangen).

Fachgebiete: Zahnmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

274 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: