Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wundreinigung

1 Definition

Unter Wundreinigung versteht man Entfernung von Fremdkörpern und Wundbestandteilen (Nekrosen, Beläge) unter Erhalt des neu eingewachsenen Granulationsgewebes. Die Wundreinigung ist Teil der Wundbehandlung.

2 Hintergrund

Die Wundreinigung spielt vor allem bei verunreinigten Wunden eine große Rolle. Dazu zählen unter anderem Bisswunden oder Schürfwunden. Die Wundreinigung ist bei diesen Verletzungen eine Grundvoraussetzung für die schnelle und komplikationslose Wundheilung.

3 Verfahren

Die gängigsten Verfahren der Wundreinigung sind:

4 Vorgehen

Bei aseptischen Wunden wurde früher spiralförmig von innen nach außen, bei septischen Wunden von außen nach innen gereinigt. Mittlerweile wird empfohlen, alle Wunden von innen nach außen zu reinigen. Damit wird eine Keimverschleppung in die Wunde vermieden.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. August 2020 um 16:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

16 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: