Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Wehenbelastungstest

Synonym: Oxytocinbelastungstest (OBT)

1 Definition

Der Wehenbelastungstest ist ein Belastungstest zur Beurteilung des fetalen Zustandes bzw. der Versorgungslage des Fötus während der Wehen. Er erlaubt Rückschlüsse auf die Plazentafunktion und wird z.B. bei deutlicher Überschreitung des Geburtstermines durchgeführt. Das Verfahren gilt aufgrund seiner hohen Fehlerquote als veraltet.

2 Durchführung

Die Schwangere erhält eine Infusion mit dem wehenauslösenden Hormon Oxytocin, wobei die Dosierung kontinuierlich gesteigert wird, bis regelmäßige Wehen einsetzen. Alternativ kann das Hormon auch mittels Nasenspray appliziert werden, was aber eine ungenauere Dosierung als Folge haben kann. Während der gesamten Prozedur wird eine Kardiotokografie (CTG) durchgeführt. Treten Auffälligkeiten bei der fetalen Herzfrequenz (v.a. Dezelerationen) auf, wird in Abhängigkeit weiterer Faktoren (Art der Herzfrequenzstörungen, Stadium der Schwangerschaft, Zustand des Muttermundes) das weitere Vorgehen geplant.

3 Indikationen

  • v. a. Plazentainsuffizienz
  • Auffälligkeiten im CGT
  • Überschreitung des errechneten Gebursttermines um 10 Tage

4 Interpretation

  • Normal: keine Dezelerationen bei 3 Wehen/10 Min
  • Pathologisch: DIP II oder variable Dezelerationen (zeigen eine fetale Gefährdung an)

5 Konsequenzen

Zeigt der Wehenbelastungstest Auffälligkeiten, kommen folgende Vorgehensweisen in Betracht:

  • Kaiserschnitt
  • Geburtseinleitung
  • engmaschige Überwachung von Mutter und Fötus

6 Kontraindikationen

7 Alternative

Dieser Test wird zunehmend seltener durchgeführt, da er ein zusätzliches Risiko für Mutter und Kind beinhaltet und fehleranfällig ist. Alternativ liefert eine farbkodierte Dopplersonografie bessere Aussagen und ist risikofrei.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.5 ø)

2.255 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: