Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vibrio vulnificus

1 Definition

Vibrio vulnificus ist ein potentiell humanpathogenes Bakterium aus der Gattung Vibrio, das u.a. Wundinfektionen auslösen kann.

2 Epidemiologie

Vibrio vulnificus kommt vor allem in subtropischen und tropischen Ländern vor. In Europa besteht eine Infektionsgefahr in warmen Sommern, bei einer anhaltenden Wassertemperatur über 20 °C. Vereinzelte Infektionen wurden auch in Deutschland an der Ostsee (Lübecker Bucht, Usedom) beschrieben.

3 Eigenschaften

Vibrio vulnificus ist streng halophil (salzliebend). Ab einer Salinität von 5‰ und einer Wassertemperatur ab etwa 20 °C muss mit dem Auftreten von Vibrio vulnificus gerechnet werden

4 Übertragung

Die Übertragung erfolgt beim Baden in kontaminiertem Wasser oder bei der Verarbeitung bzw. beim Essen roher Meeresfrüchte.

5 Klinik

Besonders gefährdet sind Personen mit geschwächtem Immunsystem, z.B. Patienten unter Immunsuppression, Diabetiker, Tumorpatienten und ältere Menschen. Vibrio vulnificus kann bei diesen Personen schwere Wundinfektionen mit tiefgreifenden Nekrosen auslösen, die oft eine Amputation notwendig machen. Kommt es zu einer systemischen Generalisierung, kann die Letalität über 50% betragen.

6 Therapie

Fachgebiete: Bakteriologie

Diese Seite wurde zuletzt am 15. Mai 2021 um 23:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

144 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: