Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Verätzung

Englisch: chemical burn

1 Definition

Als Verätzung bezeichnet man die Schädigung körperlichen Gewebes (Haut oder Schleimhaut) durch starke Säuren, Laugen, organische Lösungsmittel oder Detergenzien. Der Grad der Schädigung varriert mit der Substanz, der Substanzmenge und der Kontaktdauer mit dem Gewebe.

2 Arten

Verätzungen durch Säuren führen zu einer oberflächlichen Koagulationsnekrose, bei der es zu einer oberflächlichen Gerinnung und Verklumpung der Zelleiweiße kommt. Dadurch kann die ätzende Flüssigkeit nicht tiefer ins Gewebe eindringen. Bei Verätzungen mit starken Säuren, wie der Schwefelsäure, kommt es darüber hinaus noch zu thermischen Schäden. Flusssäure kann bei Augenkontakt schnell ins Augeninnere gelangen und dort zu irreversiblen Schäden führen.
Laugen verursachen hingegen tiefer gehende Kolliquationsnekrosen, die das Gewebe verflüssigen. Die Lauge kann dadurch auch in tiefere Schichten vordringen. Diese Verletzungen wirken auf den ersten Blick meistens nicht so tragisch, ihre Folgen können jedoch schwerwiegende Auswirkungen haben.

3 Symptome

Verätzung am Auge:

4 Therapie

Entscheidend für den Therapieerfolg und die Prognose ist die sofortige und ausreichende Spülung. Diese kann mit physiologischer Kochsalzlösung, Ringer-Lösung, Phosphatpuffer, Leitungswasser, Mineralwasser und notfalls auch mit anderen Getränken (z.B. Bier) erfolgen. Bei Verätzung der Augen kommt es häufig zum Blepharospasmus (Lidkrampf), bei dem die Lidspalte gewaltsam geöffnet werden muss (Desmarres-Lidhalter). Das Oberlid soll ektropioniert werden und das Unterlid vom Bulbus weggezogen werden. Zur Schmerzlinderung kann mit der Spülung ein Lokalanästhetikum verabreicht werden. Anschließend soll die Wunde mit Tupfer und Pinzette gereinigt werden. Bei Augenverätzungen mit Kalk (Zement) darf kein Wasser mit dem Auge in Verbindung gebracht werden, da dies eine weitere Verätzung zur Folge hätte. Der Kalk muss mechanisch aus dem Auge entfernt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.33 ø)

28.839 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: