Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Venae emissariae

Synonym: Emissarvenen

1 Definition

Als Venae emissariae oder Emissarvenen bezeichnet man venöse Kurzschlussverbindungen zwischen den oberflächlichen Schädelvenen der Kopfschwarte, den Diploevenen und den blutleitenden Sinus des Gehirns.

2 Venen

3 Klinische Relevanz

Entzündungen im Bereich der oberflächlichen Zustromgebiete (z.B. Furunkel der Kopfhaut) können bei Erreger- oder Eiterverschleppung in die Hirnsinus eine (septische) Sinusthrombose zur Folge haben.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.29 ø)

32.446 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: