Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plexus venosus vertebralis externus

1 Definition

Der Plexus venosus vertebralis externus ist ein Venengeflecht, das die Vorder- und Rückseite der Wirbelkörper bzw. Wirbelbögen umgibt. Er sammelt das venöse Blut aus den Wirbeln und dem anliegenden Bandapparat.

2 Anatomie

Man unterscheidet nach seiner Lage den

  • Plexus venosus vertebralis externus anterior und den
  • Plexus venosus vertebralis externus posterior

Der Plexus venosus vertebralis externus anterior liegt an der Vorderseite der Wirbelkörper. Der Plexus venosus vertebralis externus posterior bildet ein Venengeflecht über den Wirbelbögen und den Quer- und Dornfortsätzen. Er kommuniziert über Anastomosen (Venae basivertebrales) mit dem Plexus venosus vertebralis internus.

An der Schädelbasis wird der Plexus venosus vertebralis externus von der Vena emissaria condylaris gespeist.

Durch die Wirbelvenengeflechte wird eine Längsbahn parallel zur Vena cava superior und inferior geschaffen. Somit stellen sie zusammen mit der Vena azygos bzw. Vena hemiazygos einen venösen Kollateralkreislauf dar.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Diese Seite wurde zuletzt am 30. November 2020 um 13:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.43 ø)

10.613 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: