Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Transcortin

Synonym: CBG (von der englischen Bezeichnung)
Englisch: Corticosteroid binding globulin

1 Definition

Transcortin ist ein speziell für den Transport von Progesteron und Glukokortikoiden ausgerichtetes Plasmaprotein aus der Gruppe der Globuline. Es kommt bei praktisch allen Säugetieren vor.

2 Chemie

Es handelt sich bei dem Transcortin um ein Polypeptid, welches sich aus einer Aminosäurekette, bestehend aus 383 Aminosäuren zusammensetzt. Wie bei allen Globulinen ist seine Löslichkeit in Wasser verhältnismäßig schlecht und bessert sich erst bei der Zugabe von verdünnten Neutralsalzlösungen. Bestes Beispiel hierfür ist die Ammoniumsulfatlösung. Wie für Globuline typisch, beginnt die Denaturierung von Transcortin ab einer Umgebungstemperatur von etwa 60 °C. Die Molekülmasse dieser Globulinart beträgt 52.000 Dalton. Die physiologische Blutkonzentration von Transcortin liegt bei rund 37 mg/l.

3 Synthese

Die Synthese von Transcortin findet in der Leber statt.

4 Abbau

Der Abbau wird von Enzymen katalysiert (Hydrolyse-Reaktion)

5 Funktion

Zentrale Funktion ist der Bluttransport von Glukokortikoiden und Progesteron. Ca. 75 % des in der Blutbahn zirkulierenden Cortisols sind an Transcortin gebunden, wobei nur das frei im Blut befindliche biologisch aktiv ist.

6 Diagnostik

  • liegt die Konzentration von Transcortin weit unterhalb der 37 mg/l weist dies auf eine Leberzirrhose hin
  • ist der Gehalt mehr als verdoppelt, ist dies ein Zeichen für eine Schwangerschaft oder die Einnahme eines Ovulationshemmers

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3.67 ø)

7.547 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: