Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Protease-aktivierter Rezeptor

(Weitergeleitet von Thrombinrezeptor)

Synonym: Thrombinrezeptor

1 Definition

Die Protease-aktivierten Rezeptoren, kurz PARs, sind eine Familie von G-Protein-gekoppelten Rezeptoren, die sich dadurch auszeichnen, dass sie durch Serinproteasen (v.a. Thrombin) aktiviert werden. Neben ihrer Rolle bei der Blutgerinnung sind Protease-aktivierte Rezeptoren auch an Entzündungs- und Verdauungsprozessen beteiligt.

2 Einteilung

  • PAR1: Protease-activated receptor 1 bzw. F2R
  • PAR2: Protease-activated receptor 2 bzw. F2RL1
  • PAR3: Protease-activated receptor 3 bzw. F2RL2
  • PAR4: Protease-activated receptor 4 bzw. F2RL3

3 Vorkommen

Protease-aktivierte Rezeptoren werden von verschiedenen Zelltypen exprimiert, u.a. von Thrombozyten, Endothelzellen, Myozyten und Neuronen.

4 Biochemie

Die Aktivierung der PARs erfolgt durch Serinproteasen wie Thrombin oder Trypsin. Die Proteasen spalten einen Teil des extrazellulären N-Terminus des Rezeptors ab und legen so eine Proteindomäne frei. Diese Domäne dient dann als gebundener Ligand ("tethered ligand") und bindet an die konservierte ECL2-Region des gleichen Rezeptormoleküls.

Die Bindung zieht eine Konformationsänderung des Rezeptors nach sich, so dass die intrazelluläre Domäne des Rezeptors nun G-Proteine binden kann. Sie aktivieren wiederum Rho- und Ras-abhängige Signalwege.

5 Physiologie

Bei Thrombozyten kommt es durch die G-Protein-Aktivierung zu einer Kontraktion der Aktinfilamente und so zur Veränderung der Thrombozytenform und -mobilität. Ferner wird eine Degranulation Thromboxan- und ADP-haltiger Vesikel ausgelöst. Außerdem werden die Phospholipase C und dadurch die Proteinkinase C aktiviert, was ebenfalls die Thrombozytenaggregation stimuliert. Zusätzlich wird das intrazelluläre Ca2+ erhöht, das als second messenger für die Thrombozytenaktivierung dient.

6 Pharmakologie

Als PAR-Antagonist wirkt Vorapaxar, das als Thrombozytenaggregationshemmer eingesetzt wird.

7 Literatur

  • Aktories et al., Pharmakologie, 10. .Aufl., Urban & Fischer 2009
  • Arora P, Ricks TK, Trejo J (March 2007). "Protease-activated receptor signalling, endocytic sorting and dysregulation in cancer". Journal of Cell Science. 120 (Pt 6): 921–8. doi:10.1242/jcs.03409. PMID 17344429.
  • Michelson AD (2013). Platelets (3rd ed.). Amsterdam: Elsevier. ISBN 9780123878380. OCLC 820818942.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Januar 2021 um 22:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

642 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: