Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Subkutane Infusion

Synonym: Hypodermoclysis
Englisch: interstitial infusion, subcutaneous infusion, hypodermoclysis

1 Definition

Unter einer subkutanen Infusion versteht man das kontrollierte Einbringen von größeren Flüssigkeitsmengen in das Unterhautfettgewebe (Subkutis).

2 Hintergrund

Subkutane Infusionen werden vor allem in der ambulanten und stationären Altenpflege zur Behandlung einer Dehydratation eingesetzt. Man verwendet u.a. Kochsalzlösungen, Glucoselösungen, Ringerlösungen (5%) oder Halbelektrolytlösungen.

Der Vorteil einer subkutanen Infusion liegt in ihrer leichten Durchführbarkeit. Sie muss nicht durch einen Arzt angelegt werden. In Kliniken findet dieses Verfahren kaum noch Anwendung.

3 Infusionsgeschwindigkeit

Die Infusionsgeschwindigkeit ist deutlich langsamer als bei der intravenösen Infusion. Ideal ist eine Volumenzufuhr von 1ml/min, d.h. eine Infusionsgeschwindigkeit von 20 Tropfen/min. Die maximale Flüssigkeitszufuhr liegt bei 500 ml in 3 Stunden bzw. 1,5 Liter pro Tag pro Infusionsstelle. Diese Rate kann dadurch gesteigert werden, dass zwei räumlich ausreichend getrennte Infusionsstellen verwendet werden.

Die Infusionsdauer errechnet sich wie folgt:

  • x = Anzahl Tropfen pro min/20
  • Infusionsdauer (h) = Infusionsmenge (ml)/60 * x

500 ml Kochsalzlösung benötigen also bei einem Zugang und einer Tropfgeschwindigkeit von 20/min eine Infusionszeit von etwa 8 Stunden.

Unter Verwendung peripherer Venenkatheter (22G - 24G) lässt sich ein subkutaner Zugang bis zu 5 Tagen nutzen.

4 Komplikationen

Bei subkutanen Infusionen kann es zu einem starken Druckgefühl an der Punktionsstelle kommen, dann muss die Infusionsgeschwindigkeit reduziert werden. Bei falscher Lage des Zugangs (etwa intramuskulär) können Schmerzen auftreten. In diesem Fall muss die Kanüle repositioniert werden.

Des Weiteren können folgende Komplikationen auftreten:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

2.382 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: