Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rote Biotechnologie

Synonym: medizinische Biotechnologie

1 Definition

Die rote Biotechnologie bezeichnet einen Bereich der Biotechnologie, der sich schwerpunktmäßig mit der Forschung und Entwicklung medizinisch relevanter Produkte wie Medikamenten, Therapieformen, etc. beschäftigt.

Die Farbe Rot symbolisiert dabei das Blut, stellvertretend für den gesamten menschlichen Organismus.

2 Aufgaben und Ziele

Zentrale Aufgabengebiete und Zielsetzungen der roten Biotechnologie sind:

  • die Entwicklung medizinisch relevanter Produkte wie Impfstoffe, Therapeutika und diagnostisch relevante Substanzen
  • verschiedene Plattformtechnologien (Biokatalyse, Analytik, Fermentation, etc.)
  • Erforschung von bestimmten Organismen aus der Tier- und Pflanzenwelt, aus denen sich unter Umständen medizinische Stoffe herstellen lassen können
  • Synthese von verschiedensten Wirkstoffen aus genetisch veränderten Organismen

3 Wendepunkte in der roten Biotechnologie

  • Entdeckung von krankheitserregenden Mikroorganismen im 15. Jahrhundert
  • Entdeckung des Penicillins im Jahr 1928 durch Alexander Fleming
  • Aufklärung der Doppelhelix-Struktur der DNA durch Watson und Crick 1953
  • Humangenomprojekt um das Jahr 2000

4 Methoden

  • Heilung von Krankheiten durch Gentherapie
  • Herstellung von Biochips und anderen modernen Diagnostikverfahren
  • Entwicklung und Erforschung neuer Wirkstoffe

5 Anwendungsgebiete

5.1 Medizinische Diagnostik

5.2 Gentherapie

  • Gentechnischer Eingriff in die molekularen Steuerungs- bzw. Wachstumsmechanismen eines Tumors (Ausschaltung von malignem Gewebe ohne Radio- oder Chemotherapie; Umprogrammierung von Zellen)

5.3 Arzneimittelproduktion

  • Beeinflussung einer Krebserkrankung durch gentechnisch veränderte, in das Tumorareal implantierte Zellen

5.4 Regenerationsmedizin

  • Tissue Engineering: Nachzüchtung von beschädigtem Gewebe durch körpereigenes Material (optimale Verträglichkeit ist garantiert)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4.29 ø)

15.018 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: