Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Regio infraclavicularis

Synonyme: Trigonum deltoideopectorale, Trigonum clavipectorale
Englisch: infraclavicular region, clavipectoral triangle, deltoideopectoral triangle

1 Definition

Die Regio infraclavicularis ist eine dreieckige anatomische Körperregion im oberen Brustbereich. Die Körperoberfläche hat hier eine sichtbare Vertiefung, die Fossa infraclavicularis (Mohrenheim-Grube).

2 Anatomie

Die Regio infraclavicularis wird von folgenden Strukturen eingefasst:

3 Topographie

Die Regio infraclavicularis wird durch die Fascia clavipectoralis in eine oberflächliche und eine tiefe Etage aufgeteilt.

3.1 Oberflächliche Etage

Die oberflächliche Etage enthält folgende Strukturen:

3.2 Tiefe Etage

In der tiefen Etage trifft man folgende Strukturen an:

Im lateralen Teil der tiefen Etage findet man außerdem die Arteria, die Vena und den Nervus suprascapularis.[1]

4 Klinik

Klinisch ist die Regio infraclavicularis in zweierlei Hinsicht interessant:

5 Quellen

  1. Taschenatlas Anatomie, Band 1 "Bewegungsapparat" - Werner Platzer (11. Auflage), Seite 370

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Januar 2018 um 11:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.19 ø)

48.606 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: