Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vena cephalica

Englisch: cephalic vein

1 Definition

Die Vena cephalica ist eine große epifasziale Vene der oberen Extremität.

2 Verlauf

Die Vena cephalica beginnt an der Dorsalfläche des Daumens und wird aus dem Rete venosum dorsale manus gespeist. Sie zieht als Vena cephalica antebrachii auf die radiale Seite des Unterarms, läuft über die Ellenbeuge, daraufhin an der lateralen Seite des Musculus biceps brachii um anschließend in den Sulcus deltoideopectoralis zu gelangen.

Von dort zieht sie zum Trigonum clavipectorale, wo sie in die Vena axillaris mündet. Sie anastomosiert mit den tiefen sowie anderen oberflächlichen Venen der oberen Extremität, in der Ellenbeuge unter anderem mit der Vena mediana cubiti und der Vena basilica.

3 Klinik

Die Vena cephalica ist eine relativ großlumige Vene, die sich für die Blutentnahme ebenso gut eignet wie zum Setzen eines peripheren Venenkatheters (PVK). Ein weitere Nutzung findet sie beim Anlegen eines arteriovenösen Shunts am Unterarm (Cimino-Shunt).

Tags: , ,

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.87 ø)

64.436 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: