Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pruritus ani

Synonyme: Analpruritus

1 Definition

Als Pruritus ani bezeichnet man einen Juckreiz (Pruritus) am After.

2 Ursachen

3 Symptome

  • Geringfügiger bis quälender, vor allem nächtlich auftretender Juckreiz

4 Diagnostik

Die Diagnostik erfolgt klinisch und anhand der Inspektion des Analbereiches. Je nach Verdachtsdiagnose richten sich die weiteren Untersuchungen nach den oben genannten Ursachen. Dazu zählen u.a.:

5 Therapie

Eine vorliegende Grunderkrankung sollte behandelt werden. Ansonsten können als symptomatische Therapie lokalanästhetische Cremes mit Lidocain (z.B. Lidocain-HCl 5,0 % in Wolff-Basiscreme® ad 50,0 g) oder Procain (z.B. Procain-HCl 1,0 % in Basiscreme DAC ad 30,0 g) eingesetzt werden.

Sitzbäder mit sulfonierten Schieferölen (z.B. Ichtho®-Bad) können Entzündungen und Juckreiz lindern. Auf eine regelmäßige, aber nicht übertriebene, Analhygiene mit pH-neutralen Produkten sollte ebenfalls geachtet werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. April 2021 um 16:52 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3.25 ø)

16.436 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: