Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pronator-Teres-Syndrom

1 Definition

Das Pronator-Teres-Syndrom ist eine Läsion des Nervus medianus beim Durchtritt im Bereich des Musculus pronator teres am Unterarm. Es gehört zu den Engpasssyndromen und ist die zweithäufigste Medianus-Läsion nach dem Karpaltunnel-Syndrom (CTS).

2 Ätiologie

Das Pronator-Teres-Syndrom tritt vor allem bei Sportlern auf, vor allem durch den wiederholten Wechsel zwischen Pronation und Supination. Die komprimierenden Strukturen sind z.B. der Lacertus fibrosus, der Musculus pronator teres am Medianustunnel oder eine akzessorische Sehne des Musculus brachialis.

Ein akuter Druckschaden tritt z.B. durch nächtliches Aufliegen des Kopfes eines Partners (in einigen Quellen auch als Honeymoon-Paralyse bezeichnet) oder eines Babys beim Stillen auf.

3 Klinik

Leitsymptom sind (Druck-)Schmerzen im Bereich des Musculus pronator teres. Weiterhin sind Parästhesien der radialen 3 1/2 Finger möglich. Nur selten findet sich eine Parese der medianusversorgten Muskeln.

4 Diagnostik

Hinweisend für ein Pronator-Teres-Syndrom sind neben der Klinik ein positives Hoffmann-Tinel-Zeichen über dem Musculus pronator teres sowie eine Schmerzzunahme bei Pronation gegen Widerstand. Hilfreich ist die Durchführung einer Elektromyographie oder einer Messung der Nervenleitgeschwindigkeit.

5 Differentialdiagnose

Differenzialdiagnostisch muss v.a. das Karpaltunnel-Syndrom erwogen werden. Hier ist der Musculus flexor pollicis longus nicht betroffen.

6 Therapie

In den meisten Fällen reicht eine Ruhigstellung aus, ggf. ist eine operative Neurolyse notwendig.

Fachgebiete: Orthopädie

Diese Seite wurde zuletzt am 9. November 2020 um 19:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

24.411 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: