Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phototoxizität

Synonym: Phototoxie
Englisch: phototoxicity

1 Definition

Unter Phototoxizität versteht man die Eigenschaft eines chemischen Stoffes, unter Einfluss von Photonen toxisch zu wirken. Diese Reaktionen betreffen vor allem die Haut oder das Auge. Die entsprechenden Substanzen heißen Phototoxine.

2 Wirkmechanismus

Die Phototoxizität ist ein quantenchemisches Phänomen. Häufig handelt es sich um Moleküle mit konjugierten Doppelbindungn, z.B. aromatische Verbindungen. Diese Verbindungen werden durch Photonen aus einem energiearmen in einen energiereicheren (angeregten) Zustand überführt. Dadurch können sie mit benachbarten Molekülen im Gewebe interagieren und verwandeln sie direkt oder über reaktive Sauerstoffspezies in freie Radikale. Diese chemischen Veränderungen lösen Zellschäden aus, die zur Apoptose führen. Die Schäden sind jedoch auf den Gewebebereich beschränkt, der dem Licht ausgesetzt ist.

3 Phototoxische Stoffe

4 Quellen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.4 ø)

492 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: