Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nichtkompetitive Hemmung

(Weitergeleitet von Nicht-kompetitiv)

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Die nichtkompetitive Hemmung ist eine Form der Enzymhemmung, bei der durch die Bindung des Inhibitors an das Enzym die Substratbindung nicht beeinträchtigt wird. Der Inhibitor ist in der Lage, sowohl an das freie Enzym, als auch an den Enzym-Substrat-Komplex zu binden.

2 Hintergrund

Bei der nichtkompetitiven Hemmung bindet der Inhibitor nicht an das aktive Zentrum des Enzyms. Daher kann das Substrat weiterhin mit dem Enzym-Inhibitor-Komplex eine Reaktion eingehen - die normale Enzymreaktion findet jedoch nicht statt, so dass keine Produkte entstehen. Ein Sonderfall der nichtkompetitiven Hemmung ist die allosterische Hemmung.

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2021 um 13:22 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.4 ø)

26.929 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: