Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Michaelis-Menten-Konstante

nach Leonor Michaelis und Maud Menten
Synonym: Michaeliskonstante
Englisch: Michaelis-Menten constant

1 Definition

Die Michaelis-Menten-Konstante Km gibt die Substratkonzentration an, bei der die halbe Maximalgeschwindigkeit eines Enzyms erreicht ist (d.h. genau die Hälfte der Enzyme sind in einem Enzym-Substrat-Komplex gebunden).

Siehe auch: Michaelis-Menten-Theorie

2 Biochemie

Im Unterschied zur Sättigungskonzentration lässt sich die Michaeliskonstante genau bestimmen und ist für jeden Enzym-Substrat-Komplex charakteristisch. Die Michaelis-Menten-Konstante ist ein Maß für die Affinität eines Enzyms zu seinem spezifischen Substrat. Ein hoher Km-Wert bedeutet eine geringe Affinität des Substrats zu seinem Enzym. Ein niedriger Wert hingegen bedeutet eine hohe Affinität und somit eine stabile Enzym-Substrat-Bindung.

Cave: Je kleiner die Michaeliskonstante Km ist, desto stärker nimmt die Reaktionsgeschwindigkeit mit der Substratkonzentration zu.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

8 Wertungen (3.88 ø)

70.697 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: