Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neuropathologie

1 Definition

Die Neuropathologie beschreibt ein Teilgebiet der Pathologie, welches sich mit den Krankheitserscheinungen und Veränderungen des neuronalen Gewebes beschäftigt. Dazu gehören Erkrankungen von:

Als weitere Aufgabe der Neuropathologie zählt das Erstellen von Hirnbalken, sowie die Untersuchung, Identifikation und Dokumentation von muskulären Erkrankungen. Im gesamten EU-Raum ist die Neuropathologie lediglich in der Bundesrepublik Deutschland ein eigenständiges Facharztgebiet. In sämtlichen anderen Ländern zählt es zum Gesamtspektrum der Pathologie.

2 Abgrenzung zu anderen neurologischen Fächern

Die der Neuropathologie am ehesten verwandten medizinischen Fachgebiete aus dem Bereich der neurologischen Systematik sind:

Bei diesen drei genannten Fächern handelt es sich um praktische Fächer, während die Neuropathologie ein klinisch-theoretisches Fachgebiet darstellt. Die Neuropathologie dient den praktisch-klinischen neurologischen Fachgebieten jedoch als unverzichtbare Stütze in Bezug auf die Prophylaxe, Diagnose und Therapie von sämtlichen neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen. Die Neuropathologie untersucht die exakte Krankheitsmorphologie und sichert daher den Nachbardisziplinen Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie den Grundpfeiler für das Verständnis der Pathogenese, also der Krankheitsentstehung und Entwicklung. So können zum Beispiel makroskopische Veränderungen der Hirnventrikel auf das Vorhandensein oder die mögliche Prädisposition zur Ausbildung einer paranoiden Schizophrenie hinweisen. Entgegen der landläufigen Meinung beschäftigt sich die Neuropathologie keineswegs nur mit der Untersuchung von Präparaten am Verstorbenen. Ein ebenso wichtiger Pfeiler dieser Fachdisziplin ist die Untersuchung von lebenden Patienten; hier geht es meistens um die histologische Auswertung von Biopsaten – zum Beispiel von Muskelproben zum Ausschluss oder zur Diagnose von neuromuskulären, degenerativen Erkrankungen. Im klinischen Alltag herrscht oft eine enge Zusammenarbeit zwischen Neuropathologen und Neurologen, Neurochirurgen und Psychiatern.

3 Pioniere der Neuropathologie

4 Untersuchungen

  • Entnahme von Muskelbiopsien bei Verdacht auf muskuläre Erkrankungen
  • Nervenbiopsien (Diagnose von neurodegenerativen Erkrankungen, wie Entmarkungskrankheiten)
  • Liquorprobe/Liquorzytologie
  • Molekularpathologie
  • Autopsie und postmortale Untersuchung von neurologischem Gewebe

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

6.520 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: