Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Naftidrofuryl

Handelsnamen: Dusodril® u.a.
Synonyme: (RS)-2-(Diethylamino)ethyl-3-(1-naphthyl)-2-(tetrahydrofuran-2-ylmethyl)propanoat

1 Definition

Naftidrofuryl ist ein Arzneistoff, der zu den Vasodilatatoren und Rheologika zählt.

2 Wirkmechanismus

Naftidrofuryl blockiert 5-HT2-Rezeptoren. Damit wirkt es den vasokonstriktiven und thrombozytenaggregierenden Eigenschaften des Serotonins entgegen. Zudem soll Naftidrofuryl zu einer erhöhten Verformbarkeit von Erythrozyten führen.

3 Indikationen

4 Darreichungsformen

Naftidrofuryllinhaltige Arzneimittel werden als Hartkapseln, Filmtabletten und als Retardtabletten angeboten.

5 Dosierung

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

6 Wirkung

Die Wirkung von Naftidrofuryl wird kritisch beurteilt. Die in klinischen Studien unter dem Wirkstoff erzielte Gehstreckenverlängerung besitzt nach Meinung einiger Autoren nur eine geringe Relevanz.[1] Aus pharmakologischer Sicht gibt es bei den Vasodilatatoren ebenfalls Zweifel an der Wirksamkeit, da die Dilatation der gesunden Gefäße den Blutfluss in den erkrankten Gefäßen weiter vermindern kann (Steal-Effekt).

7 Nebenwirkungen

8 Kontraindikationen

9 Wechselwirkungen

Bei Kombination mit Antiarrhythmika, Betablocker und Antihypertensiva kann es zur verstärkten Wirkung der angeführten Substanzen kommen.

10 Quellen

  1. Urspeter Masche, Beat Bundi, Janine Dörffler-Melly, Beat Frauchiger, Ursula Kühne Arnold, Dieter Schmidt: Periphere arterielle Verschlusskrankheit. pharma-kritik Jahrgang 26 , Nummer 15, PK110 Redaktionsschluss: 16. April 2005

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Juli 2019 um 16:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

3.948 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: