Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus semitendinosus (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. semitendinosus, halbsehniger Muskel

1 Definition

Als Musculus semitendinosus bezeichnet man einen Skelettmuskel der Hintergliedmaße, der zur Gruppe der primären Hüftgelenksmuskulatur gehört.

2 Anatomie

Der Musculus semitendinosus ist bei allen Haussäugetieren ein kräftiger und fleischiger Muskel, der den größten Teil des kaudalen Hinterbackenrandes bildet. Beim Pferd und Schwein ist noch ein zusätzlicher Wirbelkopf ausgebildet.

Der Muskelbauch geht etwa auf Höhe der Kniekehle in eine Sehne über, die gemeinsam mit den Endsehnen des Musculus gracilis und Musculus sartorius zur Hauptsache medial an der Margo cranialis der Tibia ansetzt. Eine zusätzliche Sehne zieht als Fersenbeinsehne an das Tuber calcanei.

2.1 Verlauf

Der Beckenkopf des Musculus semitendinosus entspringt bei allen Haussäugetieren am Tuber ischiadicum, der Wirbelkopf, der nur beim Pferd und Schwein zusätzlich ausgebildet ist, an den Quer- und Dornfortsätzen der ersten Schwanzwirbel.

Der gesamte Muskel setzt medial am Kranialrand der Tibia sowie am Tuber calcanei (über Tendo accessorius) an.

2.2 Funktion

Bei Kontraktion bewirkt der Muskel in der Hangbeinphase eine Streckung im Hüft- und Tarsalgelenk mit gleichzeitiger Beugung des Kniegelenks. In der Stützbeinphase werden alle drei Gelenke gestreckt.

2.3 Innervation

Der Musculus semitendinosus wird über den Nervus tibialis (Beckenkopf) und Nervus glutaeus caudalis (Wirbelkopf) motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

360 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: