Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Morganellaceae

1 Definition

Die Morganellaceae sind eine Familie gramnegativer Bakterien aus der Ordnung Enterobacterales. Die Familie enthält einige medizinisch relevante Arten, die vor 2016 als Enterobacteriaceae eingeordnet wurden.

2 Systematik

3 Gattungen

Die Familie Morganellaceae setzt sich aus folgenden Gattungen zusammen. Medizinisch relevante Gattungen sind mit einem (x) gekennzeichnet.

4 Eigenschaften

Morganellaceae sind Stäbchenbakterien, die keine Endosporen bilden. Die meisten Vertreter dieser Familie verfügen über Flagellen und sind motil. Die Zellwand besteht aus wenigen Mureinschichten, die von einer äußeren Membran aus Phospholipiden und Lipopolysacchariden umhüllt wird.

Der Stoffwechsel der Bakterien ist fakultativ anaerob. Sie können ihre Energiegewinnung in Anwesenheit von Sauerstoff durch Oxidation betreiben, aber auch ohne Sauerstoff durch Gärung. Morganellaceae sind Oxidase-negativ.

5 Vorkommen

Viele Vertreter der Morganellaceae sind bei Menschen und Tieren ein Teil der Darmflora. Sie sind nicht primär pathogen, können aber unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Immunsuppression) als opportunistische Erreger in Erscheinung treten - zum Beispiel im Rahmen von Nosokomialinfektionen.

Fachgebiete: Bakteriologie

Diese Seite wurde zuletzt am 22. Februar 2020 um 20:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

144 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: