Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel

Synonym: Mehrschichtiges verhornendes Plattenepithel
Englisch: keratinized stratified squamous epithelium

1 Definition

Mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel ist ein Epithelgewebe, dessen oberste Zellschichten aus toten, flachen, kernlosen und verhornten Epithelzellen bestehen, die stockwerkartig angeordnet sind.

2 Aufbau

Das mehrschichtig verhornte Plattenepithel wird von basal nach apikal in 5 Etagen gegliedert:

2.1 Stratum basale

Das Stratum basale liegt der Basalmembran auf. Seine Zellen sind kubisch bis hochprismatisch und noch nicht vollständig ausdifferenziert. Die Basalzellschicht besteht aus adulten Stammzellen, von denen die Erneuerung und die Regeneration des Epithels bei Verletzungen ausgeht. Hemidesmosomen sorgen hier für eine mechanische Verankerung an der Basallamina und am Bindegewebe.

2.2 Stratum spinosum

Das Stratum basale geht kontinuierlich in die polygonalen Zellen des Stratum spinosum über. Viele Mikrovilli und Mikrofalten ragen in die Interzellularräuume hinein, die reich an Hyaluronsäure und Wasser sind.

2.3 Stratum granulosum

Das Stratum granulosum ist die letzte Schicht, die Zellkerne aufweist. Die Zellen sind flach, spindelförmig und mit basophilen Keratohyalingranula angefüllt.

2.4 Stratum lucidum

Das Stratum lucidum ist eine eosinophile Übergangsschicht zwischen den noch lebenden Zellen des Stratum granulosum und den toten Zellen des Stratum corneum. Das Stratum lucidum stellt sich im lichtmikroskopischen Bild als helles, stark lichtbrechendes Band dar. Reste von Zellkernen lassen sich nur schwer im Mikroskop erkennen.

2.5 Stratum corneum

Das Stratum corneum besteht aus toten kernlosen Zellen. Organellen sind nicht mehr erkennbar. Desmosomen verknüpfen die Zellen untereinander. Die Interzellularräume sind mit hydrophoben Lipiden ausgefüllt, die von den Lamellenkörpern im Stratum granulosum entspringen.

3 Histologie

Das mehrschichtig verhornte Plattenepithel bildet die gesamte Epidermis des Körpers. Die Verhornung bietet mechanischen Schutz und beugt der Austrocknung vor.

4 Merksatz

Baskische (Stratum basale) Spinnen (Stratum spinosum) gründen (Stratum granulosum) lustigen (Stratum lucidum) Kochclub (Stratum corneum)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

6.018 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: