Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hemidesmosom

Synonym: Halbdesmosom
Englisch: hemidesmosome

1 Definition

Hemidesmosomen sind Haftkomplexe, die die Adhäsion von Epithelzellen an der darunterliegenden extrazellulären Matrix (EZM, Basalmembran) vermitteln.

2 Histologie

Histologisch sind Hemidesmosomen mittels elektronenmikroskopischer Bildgebung darstellbar.

2.1 Aufbau

Hemidesmosomen besitzen einen für zelluläre Haftkomplexe typischen Aufbau aus intrazellulärer Plaque, Intermediärfilamenten und transmembranalen Kontaktproteinen (Transmembranproteine).

2.1.1 Plaque Proteine

Die Plaque-Proteine der Hemidesmosomen liegen der basalen Zellmembran unmittelbar auf. Elektonenmikroskopisch imponieren sie als kleinflächige membranale Verdichtungen. Sie bestehen aus einem Komplex verschiedener Proteine, an deren Polen Intermediärfilamente (apikal) und Transmembranproteine (basal) inserieren.

2.1.2 Transmembranproteine

Die Transmembranproteine vermitteln den Kontakt zur Lamina densa der Basalmembran. Zu differenzieren sind:

3 Pathologie

Im Rahmen der Autoimmundermatosen der Pemphigoid-Gruppe kommt es zur Autoantikörperbildung gegen BPAG2 und/oder dessen intrazellulären Bindungspartner (Plaque-Protein BPAG1; Synonym BP230) mit Zerstörung der epithelialen Haftkomplexe. In deren Folge löst sich die Epidermis von der darunterliegenden Dermis (Epidermolyse) unter Blasenbildung ab.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.4 ø)

38.253 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: