Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Keratohyalin

Englisch: keratohyalin

1 Definition

Keratohyalin ist eine Proteinstruktur, die sich bei der Verhornung (Keratinisierung) der Epidermis im Stratum granulosum und Stratum spinosum in Form kleiner Granula innerhalb der Keratinozyten ansammelt. Es handelt sich dabei jedoch nicht um Sekretgranula.

2 Hintergrund

Keratohyalingranula (KHG) sind feine, unregelmäßig geformte, basophile Körnchen, die sich aus verschiedenen Proteinen zusammensetzen. Dazu zählen unter anderem Keratin, Profilaggrin, Loricrin und Trichohyalin. Keratohyalingranula sind nicht von einer Membran umgeben und enthalten keine Sulfhydrylgruppen bzw. Disulfidbrücken. Im späteren Ablauf der Verhornung reifen sie und nehmen an Größe zu. Dabei kommt es zu einer Umwandlung der Keratin-Tonofilamente in eine homogene Keratinmatrix.

Fachgebiete: Biochemie, Dermatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Juli 2021 um 18:29 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3 ø)

27.396 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: