Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Keratinisierung

Synonym: Verhornung
Englisch: keratinization, cornification

1 Definition

Als Keratinisierung oder Verhornung bezeichnet man den Vorgang der schrittweisen Umwandlung von lebenden Epithelzellen in totes Hornmaterial (Keratin).

2 Histologie

Die von den Stammzellen des Stratum basale neu gebildeten Epithelzellen (Keratinozyten) werden von nachkommenden Zellen langsam nach oben geschoben. Im Laufe ihres Reifungsprozesses verändert sich ihre Zellmorphologie und ihr Zellstoffwechsel. Die Zellen werden flacher und reichern in ihrem Zytoplasma zunehmend Keratin, ein faserartiges Strukturprotein, an. Die schließlich entstehenden toten Korneozyten sind kernlos und enthalten keine Zellorganellen mehr. Sie sind in eine Matrix aus Lipiden und wasserbindenden Feuchthaltefaktoren (Moisturizing Factors) eingebettet.

Die Keratinisierung ist die Grundlage der Bildung der Hornschicht der Haut, sowie der Haare und der Nägel.

3 Pathohistologie

Die normale Verhornung bezeichnet man als Orthokeratose. Von ihr abgegrenzt werden Störungen der Verhornung, die man als Dyskeratosen bezeichnet. Zu den Dyskeratosen zählen unter anderem:

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.75 ø)

38.172 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: