Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lupus-Nephritis

Synonym: Lupusnephritis

1 Definition

Bei der Lupus-Nephritis handelt es sich um eine Entzündung der Nieren, die als Folge des systemischen Lupus erythematodes (SLE) auftritt.

2 Epidemiologie

Eine Lupus-Nephritis tritt bei etwa 70-100% aller Patienten mit systemischen Lupus erythematodes (SLE) auf

3 Pathohistologie

Histopathologisch finden sich bei der Lupus-Nephritis eine Glomerulonephritis mit Immunkomplex-Ablagerungen als Folge der Bildung von Autoantikörpern. Als weitere pathologische Veränderungen können eine tubulointerstitielle Nephritis und vaskuläre Veränderungen mit Immunkomplexablagerungen in den Gefäßen und Mikroangiopathie auftreten. Sehr selten kann auch eine Pauci-Immun-Glomerulonephritis beobachtet werden.

Die Lupusnephritis kann nach der Einteilung der ISN/RPS wie folgt klassifiziert werden:

Klasse Pathohistologischer Befund
I Minimale mesangiale Lupusnephritis
II Mesangiale proliferative Lupusnephritis
III Fokale Lupusnephritis
IV Diffuse segmentale (IV-S) oder globale (IV-G) Lupusnephritis
V Membranöse Lupusnephritis
VI Fortgeschrittene sklerosierte Lupusnephritis

4 Symptome

Die Lupus-bedingte Entzündungsreaktion kann sich in unterschiedlichen Symptomen manifestieren (ca. Angaben):

Selten kann auch eine Makrohämaturie auftreten.

5 Diagnostik

6 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der Schwere der Erkankung, die durch das histologische Bild ermittelrt werden kann

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

13.770 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: