Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Conjunctivitis epidemica

(Weitergeleitet von Keratokonjunktivitis epidemica)

Synonym: virale Konjunktivitis, Keratokonjunktivitis epidemica, Keratoconjunctivitis epidemica
Englisch: virus conjunctivitis, epidemic adenovirus keratoconjunctivitis

1 Definition

Die Conjunctivitis epidemica beschreibt eine infektiöse Entzündung der Bindehaut des Auges (Konjunktiva), verursacht durch Viren. Ist die Hornhaut (Kornea) des Auges mitbetroffen spricht man von der Keratoconjunctivitis epidemica (KCE).

2 Ätiologie

Die Übertragung der viralen Bindehautentzündung erfolgt über Kontakt, zum Beispiel durch folgenden Ablauf: Ein Erkrankter reibt sich das Auge und überträgt das Virus per Handschütteln zum Beispiel auf die nächste Person. Die Prophylaxe sollte daher besondere Beachtung finden:

  • Vermeidung von Augenreiben trotz Juckreiz
  • körperlichen Kontakt zu anderen Personen vermeiden
  • regelmässige Hände-Hygiene
  • Berührung möglichst weniger Gegenstände

Die Erkrankung wird durch Adenoviren verursacht, besonders Typ 8 und Typ 19 stehen dabei im Vordergrund.

3 Klinik

Neben den möglichen, klassischen Symptomen einer Konjunktivitis, zeichnet sich die virale Konjunktivitis durch spezifische Symptome aus:

3.1 Klassische Symptome

3.2 Spezifische Symptome

Als Spätfolgen treten bei ca. 25 % der Patienten charakteristische Hornhauttrübungen, so genannte Nummuli, auf, die das Sehen über einen langen Zeitraum beeinträchtigen können.

4 Therapie

Die Erkrankung ist selbstlimitierend und verläuft unvorhersehbar. Da eine Ausheilung bereits innerhalb von 2 Wochen erfolgt, gibt es keine spezielle Therapie-Empfehlung. Symptomatisch erzielt man eine Linderung durch kühle Umschläge.

Ist eine Superinfektion durch Bakterien eingetreten, merkbar an eitriger Sekretion, sollten antibiotikahaltige Augentropfen angewendet werden. Ein prophylaktischer Gebrauch ist meistens unbegründet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (3 ø)

71.826 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: